viral instagram content

Ständig neue Inhalte bzw. Beiträge zu erstellen, welche möglichst viele Likes und Kommentare bekommen, kann ziemlich schwierig werden. Du kannst Stunden, Tage oder sogar Wochen damit verbringen solche Inhalte selber zu erstellen. Oder…du könntest einfach existierende Beiträge nehmen, welche bereits „viral“ gegangen sind und sie einfach nochmal veröffentlichen. Klingt gut oder?

Was meine ich mit „viral gegangen“?

Der Begriff „viral“ bedeutet, dass es innerhalb einer kurzen Zeit eine extrem hohe Reichweite bekommen hat. Meistens werden diese Beiträge ganz oft geteilt, Benutzer verlinken sich gegenseitig in den Kommentaren oder der Beitrag wird oft kommentiert und entfacht regelrechte Diskussionen. Das ist besonders bei sehr emotionalen, dummen, gefährlichen und kontroversen Inhalten der Fall.

Wichtig: Niemand sieht gerne qualitativ minderwertige Beiträge. Niemand wird dir für schlechte Beiträge folgen. Ich zeige dir, wie du großartige Beiträge finden kannst, welche bereits bewiesen haben, dass sie beliebt sind. Du kannst diese Beiträge dann nochmal posten um deine Reichweite und das Engagement zu steigern.

Wie ich etwas oben bereits erwähnt habe sind handelt es sich bei den Beiträgen mit einer sehr hohen Reichweite, welche bereits viral gegangen sind, oft um kontroverse Themen oder Persönlichkeiten, Tier-Videos, Fails oder andere außergewöhnliche Bilder.

Nehmen wir als Beispiel die Tier-Videos. Es gibt ganze Medienunternehmen, welche sich nur darauf spezialisiert haben Tier-Videos zu posten und so Millionen Menschen am Tag erreichen. Ein berühmtes Beispiel ist „The Dodo – For Animal People“, welche emotionale Tier-Videos teilen, welche heftig kommentiert und geteilt werden. Nicht nur auf Instagram, sondern auch auf YouTube und Facebook. Sie erreichen hunderte Millionen Menschen im Monat. Ihre Reichweite ist extrem hoch. Dabei erschaffen sie selber nichts. Das einzige was sie tun ist Beiträge teilen, welche schon mal irgendwo geteilt wurden. Manchmal kaufen sie sich auch die „exklusiven Rechte“ an die Inhalte und bieten den originalen Verfasser ein Honorar von $25 oder mehr.

Hier zeige ich dir wie du mit Canva quasi unendlich Beiträge erstellen kannst

Wie findet man diese Beiträge?

Es gibt zwei Methoden:

  1. Suche nach den beliebtesten Hashtags in deiner Nische (#dogs, #doglovers, etc.) und schau welche Beiträge viral gegangen sind oder kurz davor sind viral zu gehen.
  2. Folge beliebte Konten, welche permanent virale Beiträge posten.

instagram hashtags

Wie du siehst hat das Hashtag #dogs über 296 Millionen Posts und ist damit extrem beliebt. Nun musst du nur noch auf das Hashtag drücken und dir einige Posts anschauen.Virale Beiträge erkennst du daran, dass sie innerhalb einer kurzen Zeit viele Kommentare und Likes bekommen haben, sogar wenn das eigentliche Konto verhältnismäßig nur wenig Follower hat.

Wie erkannt man einen Beitrag, welcher einen viralen Effekt haben könnte?

dog viral

Hier ist ein Beispiel. Ein Video von einem Welpen, welcher das erste Mal geduscht wird. Das hat schon mal einen „cuteness“ Effekt. Wie du siehst haben innerhalb von 4 Stunden über 30 Benutzer kommentiert und es gab knapp 6.500 Aufrufe. Dieser Beitrag hat also definitiv Potenzial viral zu gehen, besonders dann, wenn du es zu den Stoßzeiten postest.

Ist es in Ordnung Beiträge einfach zu „klauen“ um zu reposten?

Du solltest immer den originalen Verfasser in der Beschreibung erwähnen. Schreibe einfach sowas wie „Credits to: @xyz““ oder „Reposted from @xyz“. Viele freuen sich sogar, wenn sie diese Aufmerksamkeit bekommen. Außerdem steigert es ihre eigene Reichweite und möglicherweise bekommen sie selber Follower. Es ist also meistens eine Win-Win Situation. Falls du den originalen Verfasser nicht erwähnen solltest, kann es sein, dass dein Konto gemeldet wird oder du ein Problem mit dem Copyright bekommst. Meistens wird das Bild bzw. Video entfernt, aber es kann in seltenen Fällen auch passieren, dass dein Konto gesperrt wird.

Related Posts

Leave a Comment