warm up accounts

Um Erfolgreich einen Bot bzw. Automatisierungssoftware wie Jarvee auszuführen, müsst ihr euer neues Instagram Konto erstmal warmlaufen lassen. Damit meine ich explizit, dass ihr nicht plötzlich 1000 Aktionen (bspw. andere Konten folgen) ausführen könnt. Ziel des Bots ist es nämlich menschliches Verhalten zu simulieren, so dass euch der Bot die ganze unangenehme und nervige Arbeit abnehmen kann. Welche nervige Arbeit ist gemeint? Kommentieren, liken und der ganze andere Kram, welcher über einen längeren Zeitraum einfach nur nervt…und das alles nur um eine höhere Reichweite zu generieren.

Bevor ich aber anfange über die ganzen Einstellungen zu schreiben, sollte ich erstmal erklären wie Instagram euer Konto evaluiert. Es gibt nämlich sowas wie einen „Trust Score“ bzw. „Autorität„. Umso älter euer Instagram Konto ist, umso höher ist das Toleranzlevel und somit der Trust Score. Falls euer Konto gerade erst erstellt wurde und ihr sofort damit anfangt aggressiv andere Konten zu folgen, zu kommentieren, etc., ist es sehr einfach für Instagram zum Entschluss zu kommen, dass euer Konto ein bestimmtes Ziel verfolgt bzw. ihr „auffällige Aktivitäten“ aufweist und euch als Spambot markiert. Das endet meistens darin, dass ihr gesperrt werdet.

Gute Nachrichten: Ihr könnt diesen Trust Score ganz einfach aufbauen. Ihr müsst den Bot nur so einstellen, dass er so menschlich wie möglich agiert und ihr keine „auffälligen Aktivitäten“ ausübt. Außerdem solltet ihr den ersten Monat, in welchen ihr das Konto erstellt habt, am besten gar nichts tun. Das bedeutet: Einfach einen Monat ruhen lassen und dabei evtl. das Profil einrichten.

In der Praxis sieht das so aus:

  • Konto bei Jarvee einfügen und validieren (Instagram erkennt den Standort, Browser, IP und vieles mehr)
  • Den ersten Tag keine Aktion ausführen
  • Tag 1: 20-40 Folgen oder Likes
  • Tag 2: 30-60 Folgen oder Likes
  • Tag 3: 50-100 Folgen oder Likes
  • Tag 4: 80-150 Folgen oder Likes
  • Tag 5: 100-200 Folgen oder Likes
  • Tag 6: 150- 250 Folgen oder Likes
  • Tag 7: 200-400 Folgen oder Likes

Bei Jarvee könnt ihr übrigens einstellen, dass dieser Wachstum automatisiert stattfindet. Hier ist die Einstellung dazu:

jarvee follow limits

Meiner Erfahrung nach solltet ihr nicht mehr als 400 Konten pro Tag folgen, da ihr sonst den berühmten „Action Block“ bekommen könnt. Dieser ist meistens zwar nur temporär, aber trotzdem nervig.

Insgesamt lässt sich sagen: Am sichersten ist es so wenig Aktionen wie möglich ausführen. Ich rate also davon ab gleichzeitig zu kommentieren, liken, folgen, entfolgen, Stories zu posten usw. Falls es euch nur um den Wachstum eures Konto geht, reicht das einfache Folgen und Entfolgen. Falls ihr ein Nischen Konto habt, könnt ihr dann noch virale Beiträge von anderen Konten reposten.

Hier erfahrt ihr was ihr alles für die Automatisierung benötigt!

Related Posts

Leave a Comment