Ist Instagram am Sterben? Laut einer aktuellen Studie ist die Zahl der monatlich aktiven Nutzer der App in den letzten sechs Monaten des Jahres 2018 um 100 Millionen gesunken. Das ist ein besorgniserregender Trend für den Social-Media-Riesen, und es ist unklar, was die Ursache für diesen starken Rückgang sein könnte. Was bedeutet das für die Zukunft von Instagram?

Instagram verliert in rasantem Tempo Nutzer

Instagram, die zu Facebook gehörende Social-Media-Plattform, verliert in rasantem Tempo Nutzer/innen. Laut einer neuen Studie des App-Analyseunternehmens Apptopia hat Instagram in den letzten sechs Monaten des Jahres 2021 100 Millionen seiner monatlich aktiven Nutzer/innen verloren. Dieser starke Rückgang bezieht sich nicht nur auf die letzten Monate, sondern ist ein allgemeiner Trend, der seit dem Höhepunkt von Instagram Anfang 2021 anhält. Seit dem Cambridge Analytica-Skandal bei Facebook und dem Aufstieg anderer sozialer Netzwerke wie Snapchat und TikTok befindet sich Instagram in einer Abwärtsspirale.

Was ist die Ursache für den Niedergang von Instagram?

Es scheint einige Gründe zu geben, warum so viele Nutzer/innen beschlossen haben, Instagram den Rücken zu kehren. Einer der Hauptgründe sind die Änderungen am Algorithmus von Instagram, die dafür sorgen sollen, dass die Nutzer/innen alle Beiträge ihrer Freunde auf einer Seite sehen können. Das bedeutet jedoch, dass die Inhalte von Marken und Influencern, die für viele Nutzerinnen und Nutzer ein fester Bestandteil ihres Feeds waren, zurückgegangen sind. Ein weiterer Grund könnte der Aufstieg anderer sozialer Netzwerke sein, die oft als qualitativ hochwertigere Alternativen zu Instagram angesehen werden. Dazu gehören Snapchat, TikTok und Pinterest.

Was bedeutet das für die Zukunft von Instagram?

Im Moment scheint es schlechte Nachrichten für Instagram zu geben. Das Unternehmen hat sich schwer getan, mit den Trends in der Social-Media-Branche Schritt zu halten, z. B. mit dem Aufkommen von Live-Videos und verschwindenden Nachrichten. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Instagram derzeit 1 Milliarde Nutzer/innen hat, es ist also nicht so, dass die App über Nacht den Stecker zieht. Das Unternehmen wird noch eine Weile wachsen und gedeihen können, aber wenn der Niedergang anhält und keine Änderungen vorgenommen werden, könnte die Popularität in nicht allzu ferner Zukunft sinken.

instagram decline

100 Millionen Nutzer verlassen Instagram in sechs Monaten

Einer der Gründe für diesen Rückgang könnte das Ende der organischen Reichweite sein. Jahr für Jahr macht Instagram es den Nutzern schwerer, organischen Traffic zu bekommen. Was bei Facebook vor vielen Jahren passiert ist, scheint auch bei Instagram zu passieren. Facebooks und Instagrams Ziel war ganz klar: Die organische Reichweite zu verringern und die Menschen dazu zu bringen, Geld für Werbung auszugeben. Viele Nutzer/innen halten das für ein abgekartetes Spiel. Die einzigen, die davon profitieren, sind große Unternehmen und Marken, die über ein hohes Budget für Anzeigen verfügen. Aber keine Sorge, es ist immer noch möglich, viele Menschen organisch zu erreichen. Egal ob für dein persönliches Konto, deinen Onlineshop oder dein Nischenkonto. Es ist nur ein bisschen schwieriger geworden als früher.

Fazit?

Es ist unklar, was die Ursache für den starken Rückgang der Nutzerzahlen bei Instagram ist, aber es scheint eine Reihe von Faktoren zu sein, darunter die Änderungen am Algorithmus der App und der Aufstieg anderer sozialer Netzwerke. Aber mit 1 Milliarde Nutzern, die die App immer noch verwenden, wird Instagram in absehbarer Zeit nicht verschwinden. Das Unternehmen wird wahrscheinlich noch eine Weile weiter wachsen und gedeihen, aber wenn der Rückgang anhält, könnten wir in nicht allzu ferner Zukunft einen Rückgang der Popularität erleben.